Benotung

Was ist das wichtigste bei einer Brätlistelle: Der Grill? Das Spielangebot? Die Aussicht? Oder etwas ganz anderes? Die Geschmäcker sind verschieden, entsprechend schwierig ist es, einzelne Grillstellen miteinander zu vergleichen. Wir versuchen es trotzdem – und zwar nach folgendem Raster.
  

Note 6
Hier stimmt einfach alles: Es hat einen Grill mit Tisch(en) und Brennholzvorrat, eine tolle Umgebung, Spielmöglichkeiten für die Kinder und je nachdem sogar ein WC. Zudem ist die Brätlistelle gut erreichbar.

  

Note 5
Hier haben wir uns vom ersten Augenblick an wohl gefühlt. Nebst Picknicktisch(en) und einem praktischem Grill hat es viel Brennholz in der Nähe. Und die Umgebung behalten wir in bester Erinnerung.

  

Note 4
Diese Brätlistelle können wir empfehlen. Sie ist gepflegt, es gibt einen oder sogar mehrere Picknicktische, einen Grill mit Rost und einen Abfallkübel – also alles, was die Grillfreundin und der Grillfreund braucht.

  

Note 3
Diese Note vergeben wir an Brätlistellen, die schön gelegen, aber recht einfach ausgestattet sind. In der Regel bestehen sie aus einer mit Steinen aufgeschichteten Feuerstelle, daneben hat es eines oder mehrere Bänkli. Ein Picknicktisch aber fehlt.

  

Note 2
Entweder hat diese Grillstelle schon bessere Tage gesehen. Oder wir haben uns irgendwie nicht willkommen gefühlt. Oder direkt neben der Brätlistelle verläuft eine viel befahrene Strasse, die für Lärm und Gefahr für die herumrennenden Kinder sorgt.

  

Note 1
Für diesen Ort können wir uns trotz gutem Willen nicht erwärmen. Aber unter uns gesagt: Eine solche Brätlistelle soll gar nicht erst in unserem Verzeichnis auftauchen. Falls wir trotzdem eine entdecken, verschweigen wir sie einfach.

 

P.S. Keine Note vergeben wir für Brätlistellen bei Waldhütten, die nicht frei zugänglich sind, sondern nur nach Reservation benutzt werden können.