Lyss – Guisanblick

Der 38 Meter hohe Aussichtsturm auf der Chrützhöchi ist ein Lysser Wahrzeichen. Wer die 180 Treppenstufen des Turms bewältigt hat, wird mit einer wunderbaren Weitsicht belohnt. An schönen Tagen ist sogar der Mont Blanc zu sehen. Gebaut wurde der Holzturm 2009 aus Anlass des 1000-Jahr-Jubiläums von Lyss. Gemeindepräsident Andreas Hegg sagte bei der Einweihung: „Dieser Turm soll der Lysser Bevölkerung eine tolle Aussicht auf ihre Gemeinde und die Umgebung, aber auch Weitblick im Kopf ermöglichen.“ Etwa 15 Gehminuten unterhalb des Turms befindet sich der Guisanblick. Hier hat es grosse Spielflächen, Schatten spendende Bäume und nicht weniger als drei Grills. Dazu kommen vier gäbige Picknicktische und verschiedene Sitzbänke. Zudem gibt es eine Aussichtsterrasse. Schade nur, dass es bei den Feuerstellen die Grillroste fehlen. [14.07.2017]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Wiese am Waldrand an der Sonnhalde.

Anreise
Mit dem ÖV: Vom Bahnhof Lyss etwa eine Viertelstunde zu Fuss.
Mit dem Auto: Parkplätze entlang der Sonnhalde.
Zu Fuss: Kaum zu glauben, aber weder zum Guisanblick noch auf die Chrützhöchi führt ein offizieller Wanderweg.

Bewertung