Guttannen – Bächlisegg

In den acht Speicherseen der Kraftwerke Oberhasli AG können insgesamt 195 Millionen Kubikmeter Wasser gelagert werden. Einer dieser Speicher ist der Räterichsbodensee. Hier finden wir einen lauschigen Brätliplatz mit Feuerstelle, Holzdepot und zwei Picknicktischen. Wer nach dem Bräteln talwärts wandert, sollte unbedingt einen Blick zurück auf die Staumauer werfen. Hier malten der Emmentaler Künstler Pierre Mettraux und seine Helfer 2004 ein über 2700 Quadratmeter grosses Bild auf den Beton: die „Mélisande“. Das Gemälde, das heute ziemlich abgewettert ist, symbolisiert die unglückliche Liebe zwischen Pelléas und Mélisande. Es ist das grösste je von Menschenhand gemalte Bild. [01.08.2020]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Bei der Staumauer des Räterichsbodensees.

Anreise
Zu Fuss: Am Kreuzungspunkt der Bergwanderwege von und nach Guttannen, Bächlitalhütte und Grimsel Hospiz.
Mit dem ÖV: 15 Gehminuten von der Postautohaltestelle „Räterichsboden“ entfernt.
Mit dem Auto: Parkmöglichkeiten an der Grimselpassstrasse.

Bewertung