Entlebuch – Schwändi

Der 21. August 2005 war ein trauriger Tag für die Gemeinde Entlebuch. Es regnete in Strömen, Wassermassen flossen durch die Siedlung Schwändi. Feuerwehrleute versuchten, das Wasser umzuleiten, als sich oberhalb der Siedlung plötzlich eine Schlammlawine löste. Zwei Feuerwehrmänner wurden mitgerissen und kamen ums Leben. Die Anteilnahme in der Bevölkerung war riesig. Daran denken wir, als wir am Rand der – heute ständig bewohnten – Feriensiedlung den Grillplatz besuchen. Er besteht aus zwei alten Holztischen und einer Feuerstelle mit Rost. Kleine Kinder sollte man hier immer im Auge behalten: Neben der Brätlistelle hat es einen ungesicherten, sehr steilen Abhang. [18.08.2019]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Bei der Schwändi-Siedlung oberhalb des Dorfes Entlebuch. ⇒Karte

Anreise
Mit dem Auto: In Entlebuch in Richtung Rengg abzweigen, nach 700 Metern rechts dem Wegweiser „Schwändi“ folgen. In der Siedlung beim Posthäuschen parkieren. Von hier 5 Minuten zu Fuss: Auf der Quartierstrasse beim Haus „Schwändi 6“ bis zum Wendeplatz, auf dem Pfad zum Waldrand.
Zu Fuss:
Am Rundweg um die Schwändi; Distanz 2,4 Kilometer, Steigung 150 Meter.
Mit dem ÖV: Bahnhof Entlebuch oder Bushaltestelle „Entlebuch Lehn“, der Strasse entlang rund 60 Gehminuten bergauf.

Bewertung