Wattenwil – Stafelalp

Einst war die Stafelalp dank dem Kurhaus mit der prächtigen Aussicht auf den Thunersee und die Alpen bekannt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es zum Ferienheim der Stadt Bern umfunktioniert, später diente es kurzzeitig als Asylzentrum, mittlerweile ist es ein Wohnhaus. Heute ist die Stafelalp vor allem dank der Brätlistelle bekannt. Hier stehen (in einem Holzhäuschen und unter freiem Himmel) verschiedene Tische bereit. Zur Ausstattung gehören zudem ein WC-Häuschen und ein überdachter Pavillon mit Sofa. [20.08.2017]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Am Waldrand auf gut 1000 Metern über Meer.

Anreise
Mit dem Auto: In Wattenwil den Wegweisern „Stafelalp“ folgen; genügend Parkiermöglichkeiten bei der Brätlistelle.
Zu Fuss: Auf der Stafelalp kommen Wanderwege aus den Richtungen Gurnigel, Riggisberg und Wattenwil zusammen.
Mit dem ÖV: Bushaltestellen „Wattenwil Grundbach“ oder „Gurnigel Bad“, danach 30 Minuten respektive 60 Minuten zu Fuss.

Bewertung