Trubschachen – Folzhöhe

Auf der Folzhöhe finden wir die schönste Brätlistelle unseres Dorfes. Dank dem Turnverein, der auch den Vita-Parcours pflegt, können wir hier an der Sonnseite oben bräteln und die herrliche Aussicht auf das Blapbachgebiet geniessen. Trubschachen, die kleinste und jüngste Gemeinde im oberen Emmental, feiert 2018 übrigens ihr 150-jähriges Bestehen. Die Gemeindegrenze wurde sogar erst 1924 angepasst. Vorher reichten die Nachbargemeinden Trub und Langnau bis ins Dorf. Kaum zu glauben: Die drei Wirtshäuser in Trubschachen befanden sich in drei verschiedenen Gemeinden. Wem solche Probleme zu weltlich sind, dem sei der alljährlich stattfindende Gottesdienst auf der Folzhöhe empfohlen. Natürlich wird da auch gebrätelt. [06.05.2018]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Am Waldrand hoch über Trubschachen, 984 Meter über Meer.

Anreise
Zu Fuss: Dort, wo die Wanderwege aus den Richtungen Trubschachen, Bäregghöhe und Napf zusammenkommen.
Mit dem ÖV: Bahnhof Trubschachen, danach 45 bis 60 Gehminuten bergauf.
Mit dem Auto: 10 bis 15 Gehminuten vom Vitaparcours-Parkplatz auf der Bäregghöhe entfernt.

Bewertung