Trub – Stampfeli

Schon mehrmals diente Trub als Kulisse von Spielfilmen. 2011 zum Beispiel wurde hier „Der Verdingbub“ mit Katja Riemann und weiteren Kinostars gedreht. Unvergessen sind „Die Herbstzeitlosen“ mit Stephanie Glaser in der Hauptrolle und der wunderbaren Botschaft: Es ist nie zu spät, seine Träume zu verwirklichen. Der Film hat auch einen Ehrenplatz im Truber Museum, einem schmucken Häuschen vis-a-vis der Kirche. Ein paar Gehminuten südlich, am Ufer der Trueb, finden wir eine idyllische Brätlistelle. Der Holztisch und die Sitzgelegenheiten um die betonierte Feuerstelle sind schon etwas morsch. Der Zugang erfolgt via einen Fussgängersteg über die Trueb; beim Geländer fehlt eine Holzlatte, kleine Kinder müssen unbedingt beaufsichtigt werden. Positiv ist, dass ÖV und Parkplätze in der Nähe sind und dass man die Brätlistelle auch an schönen Tagen oft für sich alleine hat. Zudem ist der Brennholzvorrat immer gut gefüllt. Fazit: ein wahrer Geheimtipp in einem filmreifen Dorf. [17.09.2018]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Leicht erhöht am Ufer der Trueb.

Anreise
Zu Fuss: In der Nähe des Wanderwegs Trub-Risisegg-Turner.
Mit dem ÖV: Bushaltestelle „Trub Grundsäge“, einige Meter der Hauptstrasse entlang Richtung Fankhaus, dann den Steg über die Trueb nehmen.
Mit dem Auto: Den Parkplatz beim Landgasthof Sternen benutzen.

Bewertung