Sumiswald – Riedbad

Der Gasthof Riedbad ist als Häxehüsli weitherum bekannt. An der Aussenfassade, an den Decken im Innern: Überall hängen Hexen. Am Waldrand oberhalb des Gasthofs befindet sich eine schöne Schweizer-Familie-Feuerstelle mit grossem Holztisch, überdachtem Brennholzdepot sowie Brunnen. Umgeben von steilen Hängen hört man den Hornbach plätschern. Wer sich für die Natur interessiert, kommt hier sowieso auf seine Rechnung. Auf Lehrpfaden werden allerlei Tiere und Pflanzen vorgestellt – von der Libelle bis zum Salamander und von der Sibirischen Schwertlilie bis zur Gemeinen Winterkresse. [19.05.2019]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Oberhalb des Gasthofs Riedbad, 1010 Meter über Meer.

Anreise
Mit dem Auto: Strasse Wasen-Fritzenfluh, dem Wegweiser Richtung Riedbad folgen, beim Gasthof Riedbad parkieren, von dort 3 Gehminuten bergauf.
Zu Fuss: Am Wanderweg Riedbad-Höchänzi-Napf.
Mit dem ÖV: Nicht erreichbar. Am nächsten: Bushaltestelle „Wasen i.E. Bahnhof“, von dort mehrstündige Wanderung via Vorderarni, Hinterarni, Farnlialp bis Riedbad.

Bewertung