Rubigen – Schattholz

Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein Raderkasten: das hellgraue Ding, das auf einem Betonsockel mitten im Schattwald steht. In Wirklichkeit aber ist es die Hydrometrie-Messstation G164 des Kantons Bern. Sie erfasst Veränderungen des Grundwasserverhaltens und ist „für das Langzeitmonitoring eine sehr wichtige Station“, wie Fachleute erklären. Ebenso wichtig ist für uns die Brätlistelle neben dem hellgrauen Kasten. Einerseits besteht sie aus einem Unterstand mit grossem Kamingrill und drei überdachten Tischen. Andererseits ist im Wald eine gemauerte Feuerstelle mit zwei weiteren Picknicktischen eingerichtet. Weiter hinten entdecken wir ein WC-Häuschen mit Holzverkleidung, und gleich neben der Hydrometrie-Messstation steht ein Pingpong-Tisch. [25.09.2017]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Im Wald nordöstlich des Dorfes Rubigen.

Anreise
Zu Fuss: Unweit des Wanderwegs Rubigen-Vielbringen.
Mit dem ÖV: Ungefähr 15 Gehminuten ab Rubigen Bahnhof.
Mit dem Auto: Zufahrt bis zur Brätlistelle nur mit Sonderbewilligung der Gemeindepolizei. Wer keine Bewilligung hat, parkiert am besten beim Bahnhof.

Bewertung