Röthenbach – Riedmatt

„I wett, i hätt ds ganze Läbe verbracht mit däm Meitschi vo Röthenbach“: Voller Sehnsucht besingt Polo Hofer das „Meitschi vo Röthebach“. Direkt an am Bach, welcher der Gemeinde den Namen gibt, liegt dieser kleine Brätliplatz. Die Feuerstelle besteht aus ein paar Steinen (Grillrost war bei unserem Besuch nicht vorhanden), daneben stehen ein Picknicktisch und ein gut gefülltes Brennholzdepot. Man hört den Bach rauschen, aber auch die Autos auf der Kantonsstrasse Röthenbach-Oberei vorbeirasen. [21.04.2018]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Zwei Kilometer südlich des Dorfes Röthenbach.

Anreise
Zu Fuss: Am Rundweg Röthenbach-Selialp-Rauchgrat-Nägelisboden-Röthenbach (Wanderrorute Nr. 1 des Verkehrsvereins). 6 Kilometer, 170 Meter Höhendifferenz, rund 2 Stunden.
Mit dem ÖV: Etwa 30 Gehminuten von der Bushaltestelle „Röthenbach i.E. Dorf“ entfernt.
Mit dem Auto: Geeignete Parkmöglichkeit an der Strasse Röthenbach-Oberei suchen.

Bewertung