Röthenbach – Rauchgrat

Der Rauchgrat ist bekannt, weil die Armee hier einen grossen Schiessplatz betreibt. Aber auch, weil sich hier eine wunderbare Aussicht auf die Stockhornkette, den Niesen, das Sigriswiler Rothorn und so weiter bietet. Am Waldrand auf dem Grat, etwas abseits des Wanderwegs, finden wir diese Brätlistelle. Es hat einen Tisch, ein halbes Dutzend Sitzgelegenheiten und einen in den Boden eingelassenen Grillrost. Und zwischen den Bäumen ist sogar Brennholz bereitgestellt. [21.04.2018]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Am Waldrand, rund 1000 Meter über Meer.

Anreise
Zu Fuss: Hundert Meter neben dem Rundweg Röthenbach-Selialp-Rauchgrat-Nägelisboden-Röthenbach (Wanderrorute Nr. 1 des Verkehrsvereins).
Mit dem ÖV: Etwa 45 Gehminuten von der Bushaltestelle „Röthenbach Dorf“ entfernt.
Mit dem Auto: Strasse Röthenbach-Oberei, dann dem Wegweiser „Spl Rouchgrat“ folgen und weiterfahren bis zum höchsten Punkt. Das Auto an geeigneter Stelle am Strassenrand abstellen, die letzten paar hundert Meter zu Fuss.

Bewertung