Röthenbach – Chuderhüsi

Fast 200 Treppenstufen führen hinauf zum 42 Meter hohen Chuderhüsiturm. Von der Plattform aus reicht die Aussicht an schönen Tagen bis in den Schwarzwald. Der erste Turm wurde 1998 erbaut und brannte 2001 nieder. Offizielle Brandursache: „unvorsichtiger Umgang mit Feuer“. Doch Initiant Ruedi Megert und die Röthenbacher Behörden liessen sich nicht unterkriegen, bauten den Turm 2002 wieder auf. Schliesslich kam auch ein Brätliplatz dazu. Dieser besticht durch seine Grösse; auf dem Grill können mindestens vier Familien gleichzeitig grillieren. Die Picknicktische sind zum Teil sogar mit einem Zeltdach überdeckt. Und einen Steinwurf vom Brätliplatz entfernt steht ein WC-Häuschen. [14.04.2017]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Im Gauchernwald, direkt beim Chuderhüsi-Aussichtsturm.

Anreise
Zu Fuss: Am Wanderweg Chuderhüsi-Bowil.
Mit dem Auto: Beim Restaurant Chuderhüsi parkieren, von dort zirka 15 Minuten Spaziergang bis zum Aussichtsturm.
Mit dem ÖV: Der Wanderbus fährt jeweils samstags und sonntags (zweimal pro Tag) zum Restaurant Chuderhüsi.

Bewertung