Ochlenberg – Wanntalhöchi

Von der Wanntalhöchi reicht die Aussicht über die sanften Erhebungen des Oberaargaus bis zur Jurakette mit dem Weissenstein. Prominent zu sehen ist auch der Weiler Oschwand, der Wohnort von Kunstmaler Cuno Amiet (1868-1961). Die Brätlistelle liegt denn auch am Amiet-Hesse-Weg, der von Riedtwil über Oschwand zurück nach Riedtwil führt. Der Kamingrill und der lange Tisch auf der Wanntalhöchi sind überdacht; im Unterstand hängt zudem eine Reservationsliste. Wer nicht reserviert hat, kann auf ein freies Plätzchen hoffen – oder einfach weiterwandern. Am Amiet-Hesse-Weg sind nämlich noch zwei andere Brätlistellen eingerichtet. [03.06.2018]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Am Waldrand, 1 Kilometer nördlich von Wäckerschwend.

Anreise
Zu Fuss: Am Wanderweg Affoltern-Friesenberg-Wäcker­schwend-Mutzbach-Wynigen.
Mit dem Auto: Von Wäckerschwend in Richtung Oschwand, nach dem Wald rechts dem Wanderweg entlang, Parkmöglichkeiten bei der Brätlistelle.
Mit dem ÖV: Kein ÖV-Anschluss in der Nähe. Ab Bahnhof Riedtwil oder der Bushaltestelle „Oeschenbach Bleuen“ jeweils 1 Stunde oder länger.

Bewertung