Muri – Guisan-Denkmal, Gümligenberg

General Henri Gusian lebte von 1939 bis 1941 im Schloss Gümligen. Hoch über dem Schloss haben Soldaten ihm zu Ehren ein Denkmal erstellt. Dahinter – und das bereitet uns ehrlich gesagt mehr Freude als das Denkmal – ist eine Brätlistelle eingerichtet. Sie ist klein, aber sehr fein. Der Grill ist praktisch, der Tisch und die Bänke sind aus halben Baumstämmen gesägt, der Abfallkübel ist gross und das Brennholzdepot gedeckt. Das grösste Plus ist aber zweifellos die Aussicht. Sie reicht von Gümligen über Belp bis Münsingen, vom Gantrisch über die Stockhornkette bis zum Niesen. Einfach wunderbar. [06.08.2017]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Am Waldrand, 680 Meter über Meer, fast zuoberst auf dem Gümligenberg.

Anreise
Mit dem Auto: Beim Schützenhaus Gümligen in Richtung Gümligenberg fahren, Parkplatz 100 Meter oberhalb des Denkmals.
Mit dem ÖV: Ungefähr 40 Gehminuten vom Bahnhof Gümligen entfernt.
Zu Fuss: Am Wanderweg Dentenberg-Gümligen.

Bewertung