Lauperswil – Lihnen

Kraftorte beruhigen und stärken die menschliche Psyche. Daran kann man glauben oder nicht. Sicher aber ist, dass es Orte gibt, deren Schönheit einem das Herz aufgehen lässt. Einen solchen Ort finden wir auf Lihnen an der Gemeindegrenze zwischen Lauperswil und Langnau. Hier, angrenzend an den Dürsrütiwald, steht die uralte Lihnen-Linde. Auf dem Bänkli in ihrem Schatten lässt sich wunderbar verweilen und die Aussicht auf die Emmentaler Hogerlandschaft geniessen. In Sichtweite der Linde finden wir eine Brätlistelle. Sie ist klein und unscheinbar, und das Holz des Picknicktisches ist schon etwas morsch. Doch das stört niemanden. Im Gegenteil: Diese Brätlistelle passt wunderbar zu diesem Kraftort. [13.08.2017]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Am nördlichen Ende des Dürsrütiwaldes, 920 Meter über Meer.

Anreise
Zu Fuss: Bei der Wanderwegverzweigung Dürsrütiwald-Lüderenalp-Zollbrück.
Mit dem ÖV: Bushaltestelle „Oberfrittenbach, Im Bach“, danach hochwandern Richtung Lihnen.
Mit dem Auto: Schwierig erreichbar. Wer es trotzdem wagen will: Vom Oberhochfeld östlich in Richtung Wald fahren, dort hats vor dem Beginn der Steigung eine Parkmöglichkeit, die letzten paar hundert Meter zu Fuss.

Bewertung