Langnau – Rafrüti

1886 findet ein Bauer auf der Rafrüti einen 18 Kilo schweren, rostigen Stein. Er nimmt den Brocken heim, macht ihn im Winter jeweils im Ofen heiss und benutzt ihn als Wärmequelle. Erst viele Jahre später wird der Eisen-Stein als Meteorit erkannt. Es ist dies der erste Meteorit, den man in der Schweiz gefunden hat. Heute ist er im Naturhistorischen Museum in Bern ausgestellt – und die Rafrüti ist heute vor allem als Aussichtspunkt bekannt. Auf der Anhöhe reicht der Blick von den Berner Alpen bis zum Jura. Wunderbar! Am Waldrand, etwa hundert Meter vom Aussichtspunkt entfernt, finden wir einen überdachten Grill mit zwei Sitzbänken und Holzdepot. Hier lässt sich beim Bräteln über den Meteoriten wie auch über andere Geschichten sinnieren. [12.08.2018]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Südwestlich der Lüderenalp, 1200 Meter über Meer.

Anreise
Zu Fuss: Am Wanderweg Lüderenalp-Fluehüsli-Dürsrüti-Emmenmatt-Langnau.
Mit dem Auto: Beim Restaurant Lüderenalp parkieren, von dort rund 1 Kilometer dem Wanderweg folgen.
Mit dem ÖV: Mit dem Wanderbus (fährt samstags und sonntags je viermal) von Langnau oder Wasen auf die Lüderenalp, den Rest zu Fuss.

Bewertung