Escholzmatt Marbach – Rotefluespitz

Für jene, die mit dem Auto am liebsten bis neben die Brätlistelle fahren, ist der Rotefluespitz nichts. Denn der ist mit der Benzinkutsche nicht erreichbar. Für jene aber, die Augen für die Schönheiten der Natur haben, ist diese Brätlistelle perfekt. Denn von hier bietet sich eine traumhafte Aussicht ins Entlebuch, auf den Napf und die Jurakette, in Richtung Bern, auf den Gantrisch, das Sigriswiler Rothorn, die Sieben Hengste, den Hohgant und die Berner Alpen. Wunderbar! Auch die Brätlistelle ist sehr gepflegt: Neben dem Grill hat es einen grossen Tisch und mehrere Sitzbänke. Sogar Brennholz ist vorhanden und kann gegen einen Beitrag ins Holzkässeli verwendet werden. [27.06.2021]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Oberhalb des Rotefluespitz, 1560 Meter über Meer.

Anreise
Zu Fuss: Am Bergwanderweg Flühli-Hilferenpass-Hofarni-Rotefluespitz-Escholzmatt.
Mit dem Auto: Auf der Kantonsstrasse zwischen Wiggen und Marbach die Abzweigung Richtung Hilfern nehmen, bergauf bis zum Hofarni. Dort parkieren und rund 30 Minuten dem Bergwanderweg folgen.
Mit dem ÖV: Vom Bahnhof Escholzmatt rund 3 Stunden Fussweg bergauf.

Bewertung

note_5