Escholzmatt Marbach – Hofarni

Beim Hofarni kreuzen sich drei aussichtsreiche Bergwanderwege: über die Beichle in Richtung Schüpfheim, über den Hilferenpass in Richtung Flühli und über den Rotefluespitz in Richtung Escholzmatt. Entsprechend grosszügig ist auch die Brätlistelle: Unten an der Asphaltstrasse hat es einen grossen Grill, zwei Tische und einen Brunnen mit erfrischendem Wasser. Weiter oben im Wald stehen ein kleinerer Grill sowie drei Tische, von denen aus die Aussicht auf die Schrattenfluh, das Breit-, das Gspaltenhorn und die Marbachegg reicht. [27.06.2021]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Am Waldrand, 1459 Meter über Meer.

Anreise
Mit dem Auto: Auf der Kantonsstrasse zwischen Wiggen und Marbach die Abzweigung Richtung Hilfern nehmen, bergauf bis zum Hofarni. Parkplätze neben der Brätlistelle.
Zu Fuss: Bei der Wanderweg-Abzweigung Rotefluespitz/Beichlegfähl/Hilferenpass.
Mit dem ÖV: Zu Fuss rund 2:30 Stunden von der Bushaltestelle „Flühli LU Post“ und rund 3:15 Stunden vom Bahnhof Escholzmatt entfernt.

Bewertung

note_5