Bern – Johanneskirche

Vor bald 150 Jahren stieg die Einwohnerzahl der Stadt Bern markant an. Die bis dahin vorhandenen Kirchen in der Altstadt reichten allmählich nicht mehr, sodass die reformierte Kirchgemeinde Bern beschloss, die erste Quartierkirche zu bauen. Die Johanneskirche. Entworfen wurde sie vom bekannten Architekturprofessor Karl Moser, die Einweihung war im Jahr 1893. Etwas jüngeren Datums ist der Park unterhalb der Kirche. Nebst einem kleinen Grill und einem Picknicktisch steht hier auch ein Kletterbaum für Kinder, auf dem Asphalt sind ein Schachbrett und ein Mühlespiel aufgemalt (Figuren dazu hat es ebenfalls). Und die Bäume sorgen für angenehmen Schatten. [14.05.2018]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lage
Bei der Kreuzung von Breitenrain- und Greyerzstrasse.

Anreise
Mit dem ÖV: Bus-/Tramhaltestelle Spitalacker oder Bushaltestelle Lorraine.
Mit dem Auto: Parkmöglichkeiten entlang der Strasse.

Bewertung