Mit Bahn und Bus zum Grillvergnügen

Die Kinder sind noch klein und mögen nicht kilometerweit zu Fuss gehen. Auto besitzt man ebenfalls keines. Aufs Bräteln braucht trotzdem niemand zu verzichten. Zahlreiche Brätlistellen sind nämlich gut mit dem Öffentlichen Verkehr erreichbar. Ihnen ist der dritte Teil der fünfteiligen Brätlistellen-Serie in der Berner Zeitung gewidmet. Hier können Sie den Beitrag online nachlesen.

Nicht vergessen: Die Waldbrandgefahr im Kanton Bern wird je nach Region als „mässig“ bis „erheblich“ eingestuft. Beim Umgang mit Feuer ist also nach wie vor besondere Vorsicht angebracht.

[Foto: BLS]